Iranian Filmfestival Cologne - Laterna Magica - فانوس خیال - 1.

1. Iranisches Dekumentarfilmfestival Köln

اولین فستیوال فیلم های مستند ایرانی کلن




Iranian Filmfestival Cologne - Laterna Magica - فانوس خیال - 1.

1. IRANISCHES DEKUMENTARFILMFESTIVAL KÖLN

اولین فستیوال فیلم های مستند ایرانی کلن



5. Film Festival, Mai 2018

Im Fokus

Im Fokus

Shahram Mokri: Geboren 1977 in Marand/Iran, studierte der junge talentierte Regisseur Film an der Sooreh-Universität in Teheran und begann anschließend Kurzfilme zu drehen. Außerdem arbeitete er als Editor bei Fernsehfilmen, Serien sowie Kurz- und Dokumentarfilmen.

Ferrari

Von Alireza Davoodnezhad
Ein rätselhaftes Mädchen auf der Suche und ein Taxifahrer, der sie aufgabelt und durch das heutige Teheran fährt. Dabei versucht er heraus zu bekommen, was eigentlich mit ihr los ist und hilft ihr, als er erfährt, dass sie einem Versprechen folgt:

A Man of Integrity (Lerd)

Von Mohammad Rasoulof Reza lebt abseits der Metropolen im Norden Irans und pflegt seine Goldfischteiche. Doch eines Tages ist der Zugang zum einzigen Fluss abgeschnitten und damit die Lebensgrundlage der jungen Familie gefährdet.

Hendi und Hormoz

Von Abbas Amini Der 16jährige Hormoz ist mit der drei Jahre jüngeren Hendi zwangsverheiratet worden. An diese Kinderehe war das Versprechen eines lukrativen Jobs im Tagebau auf der Insel Hormus gebunden.

Israfil

Von Ida Panahandeh Idafil ist im Koran der Erzengel, der am jüngsten Tag das Leben zurückbringt. In diesem Film geht’s darum, wie die Liebe zurückkehrt in das Leben von Mahi und ihre Jugendliebe Behrooz.

Khook (PIG)

Von Mani Haghighi Ein Filmemacher darf keine Filme mehr machen. Als plötzlich ein befreundeter Künstler brutal aber dekorativ ermordet wird, ist er zutiefst verunsichert.

Hojoom (Invasion)

Von Shahram Mokri Eine Welt in einem nicht näher bestimmten Raum-Zeit-Gefüge. Es scheint sich um eine Art Stadion zu handeln, in dem Sportarten ausgeübt werden, die man nicht näher beschreiben kann.

Tabestan-e-Dagh (Searing Summer)

Von Ebrahim Irajzad Zwei Paare in der Krise. Das eine Paar hat ein 6jähriges Mädchen, das andere einen Jein wenig kleineren Jungen. Beide Paare sind überfordert auch damit, dass sie ihre Beziehung kaum zu meistern vermögen.

Rag-e-Khaab (Subdued)

Von Hamid Nematollah Mina ist gerade erst geschieden. Noch ist das anstrengende Leben mit einem drogenabhängigen Mann nicht ganz vergessen. Eigentlich lebt sie jetzt ein unabhängiges Leben.

Meli va Rahaye Narafte Ash (Untaken Paths)

Von Tahmineh Milani Geschichte einer geheimen verbotenen Liebe, die tragische Folgen hat. Die junge Mali lernt einen Mann kennen, in den sie sich verliebt.

Ashkan, angoshtar-e motebarek va dastan-haye digar (Ashkan, the Holy Ring and Other Stories)

Von Shahram Mokri Bei seinem ersten Langspielfilm verarbeitete Sharam Mokri mehrere Geschichten zu einem überraschenden Ganzen.

Shomareye 17 Soheila (No. 17 Soheila)

Von Mahmoud Ghafari Viele Menschen, meist Frauen verschiedenen Alters, aber auch Männer streben zu einer Art Guru, der sie fit machen will für die Begegnung mit einem neuen Partner.

Kalleh Sorkh (Redhead)

Von Karim Lakzadeh Als sein jüngerer Bruder Reza bei einem Schusswechsel mit den hinterhältigen konkurrierenden Gangster-Cousins in den Kopf geschossen wird ist Fahad erschrocken. Doch bald stellt sich heraus: er scheint nicht einmal wirklich „tot“ zu sein.

Khane (The Home)

Von Asghar Yousefinejad
Eine junge Frau rastet aus. Sayeh schreit, schluchzt hysterisch und fordert, dass der Leichnam ihres Vaters ins Haus gebracht werden soll. Der ist plötzlich verstorben und sie beansprucht die Entscheidungshoheit darüber, was nun geschehen soll.

Kurzfilme

Jay e Man Ro Too Otagh Bendaz (Lay my bed in the room), Shabe Tavalod (Birthday Night), Ghomarbaz (The Gambler), Rotoosh (Retouch), Ashya e Gomshode (Lost Property), Sabz e Kalle Ghazi (Teal), Hanooz Na (Not Yet), Heivan (Animal)