Iranian Filmfestival Cologne - Laterna Magica - فانوس خیال - 1.

1. Iranisches Dekumentarfilmfestival Köln

اولین فستیوال فیلم های مستند ایرانی کلن




Iranian Filmfestival Cologne - Laterna Magica - فانوس خیال - 1.

1. IRANISCHES DEKUMENTARFILMFESTIVAL KÖLN

اولین فستیوال فیلم های مستند ایرانی کلن

Khane (The Home)

Khane (The Home)

Von Asghar Yousefinejad
Eine junge Frau rastet aus. Sayeh schreit, schluchzt hysterisch und fordert, dass der Leichnam ihres Vaters ins Haus gebracht werden soll. Der ist plötzlich verstorben und sie beansprucht die Entscheidungshoheit darüber, was nun geschehen soll.

Und dann ist da noch der nächste männliche Verwandte, ihr Vetter, mit dem sie sofort zu streiten beginnt. Es taucht nämlich ein anderer Mann auf, der behauptet einen letzten Willen des alten Mannes zu besitzen, in dem der seine sterblichen Überreste der Wissenschaft zur Obduktion vermacht hat. Was gilt: Das was die Tochter mit aller Macht will oder das Testament? Immer mehr Menschen erscheinen und nehmen Stellung, schließlich auch der örtliche Geistliche. Nach und nach enthüllen sich die Geheimnisse hinter diesen Vorgängen beim Begräbnis des Alten, der offenbar in seinen letzten Tagen unter Alzheimer litt. Es ist der erste iranische Film, der komplett auf türkisch gedreht wurde. In Iran wurde er noch nicht gezeigt.

Cast

Ramin Riazi, Mohadeseh Heyrat, Gholamreza Bagheri, Sedigheh Daryani

Drehbuch und Regie: Asghar Yousefinejad, Kameramann: Hamid Mehrafrouz, Cutter: Amir Etminan, Musik: Afshin Azizi, Produzent: Asghar Yousefinejad, 78 min, 2008, Iran

Gallery

Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)Khane (The Home)

Trailer